Carolina Rig

28.11.2021 11:38

Angeln mit dem Carolina

In diesem Beitrag stellen wir dir alles vor was du zum Angeln mit dem Carolina Rig benötigst. Das Carolina Rig stammt ursprünglich aus den USA: aber auch hierzulande lassen sich Barsch, Zander und Hecht vom Carolina Rig verführen. Gerade als Finesse Rig zum Barschangeln ist das Carolina Rig beliebt.

Im Winter, wenn es auf langsame Führung ankommt kann man mit dem Carolina Rig wahre Sternstunden erleben. Wir stellen dir alle Produkte vor, die du für das Carolina Rig benötigst und geben dir Tipps zur Köderführung aus unserer praktischen Erfahrung.

Autor: Nicco
Position: Teamangler Schweiz
Aktualisiert: 01. Dezember 2021

Carolina Set Köder und Zubehör

 

 

Du wolltest schon immer mal die Finesse Techniken des Angels ausprobieren? Wir haben dir die passenden Produkte aus unserem Sortiment zusammengestellt. Mit den enthaltenen Produkten kannst du dir ein Carolina Rig zusammenstellen. Wir empfehlen dir verschiedene Ködertypen, um je nach Situation reagieren zu können. Mit einem Action Shad für aktive Fische, einem Twister zur langsamen Führung und einem Noaction V-Tail für passive Fische kannst du bereits viel abbilden

Folgende Produkte werden benötigt:

- Brass Weights

- Flourocarbon Vorfachmaterial (Durchmesser 0.26mm)

- Perlen

- Offset-Haken 1/0

- Hybrid Worm 3"

- Lazy Shad 3"

- XO Baby Minnow 3,2"

Somit hat man alles was man zum Angeln braucht am Wasser dabei. Durch die Brass Weights trägt K.P Baits sogar noch etwas an den Umweltschutz bei. Statt auf Blei setzt man hier auf Messing und kann das Carolina Rig auch an Gewässern angeln an denen Blei verboten ist.

Montage des Carolina Rigs:

Die Montage ist sehr simpel: an die geflochtene Hauptschnur kommt ein Fluorocarbon Vorfach (auch Schlagschnur genannt). Auf dieses Vorfach zieht man das Bullet und dann die Perle auf und knotet das Ende an einen kleinen Wirbel. Beim Anheben des Gewichts und zurückfallen entsteht ein Klacken wenn das Bullet auf Perle und Wirbel schlägt.

An die andere Seite des Wirbels bindet man das Vorfach mit einer Länge von 40 cm bis 100 cm. Je passiver die Fische desto länger sollte das Vorfach sein. Unter Wasser trifft zuerst das Gewicht auf den Boden und der Köder trudelt langsam dahinter ab. An das Ende des Fluorocarbon wird der Offset Haken angebunden. Auf dem Offset Haken ködert man den Köder an.

Im folgenden Bild siehst du die Montage und im Video zur Montage des Carolina Rig siehst du wie ich das Rig montiere.

Führung & Funktion des Carolina Rigs

Als erstes werfe ich das Rig aus und lasse es komplett auf den Boden sinken. Anschliessend gebe ich mit der Rutenspitze feine aber bestimmte kleine Schläge (Zupfer) die bis zum Rig durchdringen. Das Brass Weight schlägt so jedes Mal auf die Perle. Dieser Ton immitiert jagende Barsche und macht die anderen ebenfalls aufmerksam.

Zwischendurch lasse ich das Carolina Rig immer wieder auf den Boden sinken damit der Köder schön langsam dem Brass Weight hinterher nach unten zieht.

Tipp: In der Praxis hat sich gezeigt, dass das reine Einschleifen gerade bei passiven Fischen überraschende Bisse bringen kann. Dazu das Rig an den Grund sinken lassen und anschließend nicht anjiggen, sondern nur langsam über den Boden schleifen. Dabei wirbel das Bullet Sediment auf und erzeugt so Aufmerksamkeit. Bei beissfaulen Zandern und Barschen kann es zudem Aggressionsbisse provozieren.

Es gibt verschiedene Techniken dieses Rig zu fischen. Es gilt hier auch immer die Jahreszeit zu beachten, sowie die Wassertemperatur. An kalten Tagen ist das Wasser ebenfalls kühler und die Fische sind weniger aktiv. Somit gilt es darauf zu achten, dass der Köder nicht zu schnell oder zu wild geführt wird. Es empfiehlt sich hier auch ein leichteres Weight zu nehmen.

Wenn ihr sehen wollt, wie ich das Rig führe, schaut euch das Video an. Ebenfalls habe ich noch eine Anleitung gemacht, wie das Rig zu knüpfen ist.

Ich wünsche euch viel Spass und eine besinnliche Weihnachtszeit.

 

Bitte melden Du sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dieses Unternehmen hat eine Bewertung von Sternen bei abgegebenen Stimmen.